Entwicklung der nächsten Generation von Fluorprodukten

Fluorprodukte von Chemours tragen dazu bei, gewöhnliche Dinge mit außergewöhnlichen Fähigkeiten auszustatten, von den Autos, die wir fahren, bis zu den Smartphones, die wir dabei haben.

Fluorprodukte

Fluorkunststoffe und Fluorchemikalien aus dem Geschäftsbereich, der sie erfunden hat

Klimatisieren mit verringertem Treibhauspotenzial (GWP). Kommunikationseinrichtungen mit eingebautem Brandschutz, um die Sicherheit für Rettungskräfte zu erhöhen. Kleidung, die auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Chemie verwendet, um Wasser abperlen zu lassen wie ein Lotosblatt. Wenn wir die Kraft der Fluorchemie nutzen, verändern wir Leben. Und unseren Alltag.

Jeden Tag tragen unsere Fluorkunststoffe dazu bei, den Empfang von Smartphone-Antennen zu verbessern, die Wartungsintervalle großer Maschinen zu verlängern und Schaltkreise und Motoren vor hohen Temperaturen zu schützen. Wir entwickeln unsere Chemie ständig weiter, um neue Anwendungen zu ermöglichen und höhere Standards zu erfüllen.

Zum Beispiel: Wir haben die chemische Formel für Kfz-Klimaanlagen weiterentwickelt und Opteon™ YF entwickelt, ein Kältemittel mit einem im Vergleich zum bisher verwendeten R-134a um 99,9 % geringeren Treibhauspotenzial (GWP). So wird die Zahl der Fahrzeuge, die HFO-1234yf verwenden, bis Ende 2020 voraussichtlich auf 145 Millionen ansteigen. Wir schätzen, dass der Einsatz von HFO-Technologien wie Opteon™ YF anstelle der bisherigen Kältemittel bis Ende 2020 zu einer Verringerung der Kohlendioxidemissionen um 113 Millionen Tonnen führen wird, was etwa dem Ausstoß von 24 Millionen Autos pro Jahr entspricht.

Produktübersicht