Stoppen des Wissensabflusses bezüglich der Sicherheit von Natriumcyanid im Bergbau

Partnerschaft mit einem technischen Experten für Natriumcyanid zum Schutz Ihres Bergbaubetriebs und Ihrer Mitarbeiter

Während die Verwendung von Natriumcyanid beim Abbau und der Verarbeitung von Gold und Silber jedes Jahr weiter zunimmt, erhalten oft nur wenige Personen eine angemessene Schulung über sichere Handhabungsverfahren. Aufgrund der hohen Fluktuationsrate in der Bergbauindustrie steigt das Potenzial für ernsthafte Gesundheits- und Sicherheitsrisiken mit zunehmenden Wissenslücken.

Bergbauunternehmen müssen der regelmäßigen, konsequenten Sicherheitsschulung Vorrang einräumen, die für die ordnungsgemäße Handhabung und Verwendung von Natriumcyanid erforderlich ist.

[inline image]

Eine Lösung – die sich auch mit potenziellen Sicherheitsproblemen befasst, die sich aus der Mitarbeiterfluktuation, den sich entwickelnden Umweltvorschriften und Branchenbestimmungen und dem Mangel an institutionellen Kenntnissen bei neuen und erweiterten Bergbaubetrieben ergeben – ist die Partnerschaft mit einem Branchenführer für die Sicherheit von Natriumcyanid.

Die Zusammenarbeit mit dem richtigen Natriumzyanid-Lieferanten/Partner reduziert Risiken, vergibt Schulungen an die qualifiziertesten Anbieter und stellt eine Verbindung zu den am besten ausgebildeten KMU im Bereich der Natriumcyanid-Sicherheit her.

Laden Sie dieses White Paper herunter, und lesen Sie, wie Sie sich durch eine Partnerschaft mit Chemours unser Expertenwissen im sicheren Umgang mit Natriumzyanid zunutze machen und unternehmensweite Vorteile erzielen können, wenn Ihr Bergbaubetrieb bewährte Methoden zur Handhabung, zum Transport und zur Lagerung von Natriumzyanid übernimmt.