Lebendige Gemeinschaften 

LADEN SIE DEN BERICHT 2020 HERUNTER

Wir bewegen etwas auch außerhalb der eigenen vier Wände

WENN WIR DARAN ARBEITEN, UNSERE GEMEINSCHAFTEN ZU STÄRKEN UND ZU BELEBEN, HELFEN WIR DABEI, DIE WELT ZU EINEM BESSEREN ORT ZU MACHEN.

Widerstandsfähigkeit angesichts von Notsituationen war kennzeichnend für das Jahr 2020, jedoch kann dies niemand alleine stemmen. Jetzt mehr denn je brauchen unsere Gemeinschaften unser Engagement, damit sie den Herausforderungen dieses Jahres die Stirn bieten können. Stolz teilen wir unsere eigene Kraft mit den Gemeinschaften, die uns umgeben, und helfen dabei mit, die Lebenssituation von Menschen zu verbessern und unsere Corporate Responsibility Commitment (CRC)-Ziele zu erfüllen.

Unsere Höhepunkte lebendiger Gemeinschaften 2020

  • In Zusammenarbeit mit dem American Institute of Chemical Engineers, dem American Chemistry Council und der Historically Black Colleges and Universities (HBCU) Week Foundation stellten wir die branchenweite Future of STEM Scholars Initiative (FOSSI) zusammen und leiteten sie.
  • Wir hielten unseren zweiten globalen CRC Day ab, an dem MitarbeiterInnen in 13 Ländern über 1.200 Teilnahmestunden leisteten.
  • Wir erweiterten unser Future of Chemistry Scholarship-Programm auf Houston, Texas, und Shanghai, China, und haben somit nun weltweit neun Programme.
  • Wir begannen mit der Entwicklung eines Programms zur Partnerschaft mit Schulen, um die nächste Generation von MINT-ArbeiterInnen an lokalen Mittelschulen zu inspirieren.
 Eine Grafik des Ziels von Chemours Vibrant Communities 2030. 

Engagement für Erleichterungen für Gemeinschaften und Investition in unsere geteilte Zukunft

Unsere globalen Gemeinschaften hatten 2020 ein dringendes Bedürfnis: Sicherheit und Gesundbleiben während der Pandemie. Chemours reagierte mit der Einrichtung eines COVID-19-Fonds zur Erleichterung der Gemeinschaften und vergab 371.800 US-Dollar an Zuschüssen an 21 Standorten weltweit. Unsere Unterstützung half über 185.000 Mitgliedern der Gemeinschaft und brachte uns eine Auszeichnung in Form des 2021 American Chemistry Council Responsible Care Award ein.

Wir setzten auch unsere bereits laufenden Investitionen in Gemeinschaftsprogramme zur Verbesserung der Lebenssituation, Stärkung von MINT-Talenten, Sicherheitssteigerung und Umweltunterstützung fort. 2020 spendeten wir 6,5 Millionen US-Dollar, was sich seit 2018 insgesamt auf eine Investitionshöhe von 9,8 Millionen US-Dollar beläuft.

Durchgehendes Engagement mit unseren Gemeinschaften

Während die Pandemie Aktivitäten des Community Advisory Board (CAB) mit persönlicher Beteiligung einschränkte, hielten wir beim Gemeinschaftsengagement beständig Kurs. Herstellungsstätten wurden in virtuelle CAB-Besprechungen verlagert, so dass wir Projekte am jeweiligen Standort besprechen, Neuigkeiten beim Standortbetrieb austauschen und Erwägungen von Gemeinschaftsanliegen anstellen konnten. Diese Besprechungen brachten echte Veränderungen hervor. Und so ging es aus:

  • Besprechungen mit dem CAB an unserer Anlage in Dordrecht führten zu Aktualisierungen auf der Website der Anlage dahingehend, dass Nachbarn auf Wunsch zusätzliche Informationen erhalten können.
  • An unserer Anlage in New Johnsonville verhalf der CAB der Leitung der Anlage zur Aufnahme eines gemeinschaftlichen Denkansatzes bei der Senkung ihrer Deponieintensität.
  • Der CAB von Fayetteville stellte eine wichtige Kommunikationsleitung zur Gemeinschaft her, mit der unsere Nachbarn über unsere Emissionssenkungen und Wiederaufbautätigkeiten informiert werden.