Chemours Titanium Technologies gibt die zweite jährliche Auszeichnung für den Carrier of the Year (Spediteur des Jahres) bekannt

Marten Transport und Hirschbach Transportation Services für hervorragenden Service für Kunden der Marke Ti-Pure™ ausgezeichnet

The Chemours Company („Chemours“) (NYSE: CC), ein globales Chemieunternehmen mit führenden Positionen in den Bereichen Titanium Technologies, Thermal & Specialized Solutions und Advanced Performance Materials, gab heute die Gewinner des zweiten jährlichen Carrier of the Year Awards (Spediteur des Jahres) bekannt: Marten Transport (Platinum Award) and Hirschbach Transportation Services (Gold Award).

Der Carrier of the Year Award (Auszeichnung „Spediteur des Jahres“) würdigt herausragende Leistungen beim Transport von Ti-Pure™ Titandioxid (TiO2) zu Chemours-Kunden. Die Lieferketten-, Beschaffungs- und Logistikteams von Titanium Technologies haben mit Unterstützung von CLX Logistics eine Reihe einheitlicher Kriterien entwickelt, um die besten nordamerikanischen Spediteure nach der Anzahl der Ladungen zu bewerten. Bewertet wurden unter anderem die Pünktlichkeitsrate bei Abholung und Zustellung in 2021, der Kundenservice und die Einfachheit der Geschäftsabwicklung.

Marten Transport, ein in den USA ansässiges Transportunternehmen, wurde mit einer Pünktlichkeitsrate von mehr als 99 % zum zweiten Mal in Folge „North American Platinum Carrier of the Year“ ernannt. Hirschbach Transportation Services, ein Transportunternehmen mit Sitz in den USA, wurde mit einer Pünktlichkeitsrate von über 95 % zum „North American Gold Carrier of the Year“ ernannt. Beide Unternehmen zeigten in Bezug auf alle Kennzahlen starke Leistungen, waren zuverlässig und engagierten sich für die Partnerschaft, indem sie Kunden von Ti-Pure™ Titandioxid belieferten.

„Marten und Hirschbach sind die Spediteure, an die wir uns wenden, wenn ein Job erledigt werden muss“, sagte Ed Sparks, Präsident von Titanium Technologies und Chemical Solutions bei Chemours. „Beide haben immer wieder bewiesen, dass sie unseren Exzellenzstandard erfüllen und übertreffen können, wenn sie unsere Kunden beliefern. Sie sind beide echte Partner. Ich möchte ihnen Anerkennung zollen und mich persönlich bei all ihren Mitarbeitern für ihr Serviceniveau bedanken, insbesondere, da die National Truck Driver Appreciation Week in der nächsten Woche ist. Wir freuen uns darauf, die Partnerschaft 2022 und darüber hinaus fortzusetzen.“

Das Team von Titanium Technologies wird seine Spediteure jährlich bewerten.

Über The Chemours Company
The Chemours Company (NYSE: CC) ist ein weltweit führender Anbieter mit führenden Marktpositionen bei Titanium Technologies, Thermal & Specialized Solutions sowie Advanced Performance Materials und bietet seinen Kunden mit marktbestimmenden Produkten Anwendungsexpertise und Chemie-basierten Innovationen Lösungen für zahlreiche Branchen. Wir liefern maßgeschneiderte Lösungen mit einer breiten Palette an Industrie- und Spezialchemikalien für Märkte wie Beschichtungen, Kunststoffe, Kälte- und Klimatechnik, Transport, Halbleiter und Unterhaltungselektronik, allgemeine Industrie sowie Erdöl und Erdgas. Unsere wichtigsten Produkte sind prominente Marken wie Ti-Pure™, Opteon™, Freon™, Teflon™, Viton™, Nafion™ und Krytox™. Das Unternehmen beschäftigt ca. 6.400 Mitarbeiter, hat 29 Herstellungsstandorte und betreut ca. 3.200 Kunden in etwa 120 Ländern. Chemours hat seinen Hauptsitz in Wilmington, Delaware, und ist an der NYSE unter dem Kürzel CC notiert.

Weitere Informationen sind verfügbar unter chemours.com oder folgen Sie uns auf Twitter @Chemours oder LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen liefern aktuelle Erwartungen über zukünftige Ereignisse, die auf bestimmten Annahmen beruhen, und beinhalten alle Aussagen, die sich nicht direkt auf eine historische oder aktuelle Tatsache beziehen. Die Wörter „glauben“, „erwarten“, „werden“, „annehmen“, „planen“, „schätzen“, „abzielen“, „projizieren“ und ähnliche Ausdrücke bezeichnen unter anderem allgemein „zukunftsgerichtete Aussagen“, die nur zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen gelten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können sich unter anderem auf das Ergebnis oder die Lösung schwebender oder zukünftiger Umweltverpflichtungen auswirken sowie auf den Beginn, das Ergebnis oder den erfolgreichen Abschluss von behördlichen Untersuchungen, Ermittlungen oder Verfahren, die Einleitung, das Ergebnis oder die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Änderungen von Umweltverordnungen in den USA oder in anderen Gerichtsbarkeiten, die für die Nachfrage nach oder die Einführung unserer Produkte relevant sind, die erwartete zukünftige operative und finanzielle Leistungsfähigkeit für unsere einzelnen Segmente und unser Unternehmen als Ganzes, Geschäftspläne, Aussichten, Bestrebungen, Ziele und Verpflichtungen, Kapitalanlagen und -projekte und Zielinvestitionen, Pläne für Dividenden oder Aktienrückkäufe, Angemessenheit oder Langlebigkeit des Schutzes geistigen Eigentums, Kostenreduzierungen oder Einsparungsziele, Pläne zur Steigerung von Rentabilität und Wachstum, unsere Fähigkeit, Akquisitionen zu tätigen, Integration erworbener Geschäfte oder Vermögenswerte in unser operatives Geschäft und Erzielung erwarteter Synergien oder Kosteneinsparungen, die alle erheblichen Risiken und Unsicherheiten unterliegen, wodurch die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten Ergebnissen abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Annahmen und Erwartungen über zukünftige Ereignisse, die möglicherweise nicht genau in dieser Form realisiert werden. Diese Aussagen stellen keine Garantie für die zukünftige Entwicklung dar. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten auch Risiken und Unsicherheiten, die außerhalb der Kontrolle von Chemours liegen. Darüber hinaus hat die aktuelle COVID-19-Pandemie die nationale und globale Wirtschaft sowie die Rohstoff- und Finanzmärkte erheblich beeinträchtigt, was sich negativ auf unsere Finanzergebnisse ausgewirkt hat und voraussichtlich auch weiterhin auswirken wird. Das volle Ausmaß und die Auswirkungen der Pandemie werden noch untersucht. Bisher waren extreme Volatilität an den Finanz- und Rohstoffmärkten und eine erhebliche Unterbrechung der weltweiten Wirtschaftstätigkeit zu verzeichnen. Die Reaktion des öffentlichen und privaten Sektors hat zu Einschränkungen bei Reisen, vorübergehenden Geschäftsschließungen, Quarantänen, Volatilität an den Aktienmärkten und einer allgemeinen Verringerung der Verbraucher- und Geschäftstätigkeit weltweit geführt. Angelegenheiten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, haben sich auf unser Geschäft und unseren Betrieb ausgewirkt und können es weiterhin erschweren, unseren Kunden Güter und Dienstleistungen bereitzustellen, Unterbrechungen unserer Lieferketten verursachen, sich negativ auf unsere Geschäftspartner auswirken, die Nachfrage nach unseren Produkten stark vermindern, die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter beeinträchtigen und zu unvorhersehbaren Ereignissen führen. Darüber hinaus können weitere Risiken und Unsicherheiten bestehen, die Chemours zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhersehen kann oder von denen Chemours derzeit nicht erwartet, dass sie einen wesentlichen Einfluss auf seine Geschäftstätigkeit haben. Zu den Faktoren, die diese Unterschiede verursachen oder dazu beitragen könnten, gehören die Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die in unseren Berichten an die U.S. Securities and Exchange Commission erörtert wurden, einschließlich unseres Quartalsberichts auf Formblatt 10-Q für die am 30. Juni 2022 endenden Quartale und unseres jährlichen Geschäftsberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2021 endende Geschäftsjahr. Chemours übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aus irgendeinem Grund zu überarbeiten oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

INVESTOREN
Jonathan Lock
SVP, Leiter der Entwicklungsabteilung
+1 302 773 2263
[email protected]

Kurt Bonner,
Manager, Anlegerbeziehungen
+1 302 773 0026
[email protected]

NEWS MEDIA
Cassie Olszewski,
Managerin für Medienarbeit und Finanzkommunikation
+1 302 219 7140
[email protected]

Quelle: The Chemours Company